acc
News

Verordnung des Bundesrates: 45 Wasserkraftwerke dürfen zwischen dem 1. Oktober 2022 und dem 30. April 2023 weniger Wasser abfliessen lassen

Mehr

Les centrales hydroélectriques auront plus d'eau à turbiner entre le 1er octobre 2022 et le 30 avril 2023

Le Conseil fédéral a autorisé l'abaissement temporaire des débits résiduels
Plus

En Valais, Hydro-Exploitation fête ses 20 ans

Plus

Les CFF roulent à l'hydroélectricité dont celle des usines de Vernayaz et du Châtelard en Valais

Journées portes ouvertes à l'occasion des 175 ans des CFF
Plus

"Le rendez-vous de l'énergie" à la Foire du Valais

Programme

Porträt

Die Abkürzung "ACC" für "Verband der konzedierenden Gemeinden des Wallis" bezieht sich auf die  französische Bezeichnung "Association des Communes Concédantes".

Der Verband ACC vereinigt die konzedierenden Gemeinden des Wallis. Diese Gemeinden stellen 51.93% der Walliser Bevölkerung dar.   

Der im Jahr 1998 gegründete Verband ACC stand damals unter dem Präsidium von Dominique Sierro, während Robert Guntern, ehemaliger Gemeindepräsident von Zermatt, als Vize-Präsident waltete.  

Der ACC hat 2010 einen neuen Aufschwung erlebt, als sich die Zukunft der Energiepolitik auf kantonaler und nationaler Ebene abzeichnete. Zunächst wurde der Verband von Damien Métrailler, dem ehemaligen Gemeindepräsidenten von Evolène präsidiert.

Heute steht er unter dem Vorsitz des ehemaligen Präsidenten von Zermatt, Christoph Bürgin. Vizepräsident ist Daniel Melly, Gemeindepräsident von Anniviers.

Powered by Actibiz